Qualifizierung zum/zur Sprach- und Integrationsmittler/-in

 

Profesionelle Sprach- und Integrationsmittler/-innen (SprInt) stellen interkulturelle Verständigung sicher. Sie vermitteln zwischen Fachkräften in Behörden, Schulen, Betrieben, medizinischen Einrichtungen, sozialen Diensten etc. und Menschen mit Migrationshintergrund. Auf Grund ihrer kulturellen, sprachlichen und sachbezogenen Kompetenzen klären SprInts Kommunikationsprobleme auf, entschärfen diese bzw. verhindern sie frühzeitig. Professionelle SprInt helfen somit, Abläufe in Institutionen für Migratinnen und Migraten verständlich zu machen. Zugleich unterstützen Sie Fachkräfte dabei, ihre Patienten, Klienten oder Kunden mit Migrationshintergrund in jeder Hinsicht wahrzunehmen.

Die Qualifizierung unterstützt Teilnehmende mit Migrationshintergrund dabei, ihre Chancen auf dem stark wachsenden Arbeitsmarkt für Sprach- und Integrationsmittlung wahrzunehmen. ist eine neue Tätigkeit, sie erfordert hohe Fach- und Kommunikationskompetenzen. Das Qualifizierungsangebot ermöglicht es innerhalb von 18 Monaten die Voraussetzungen zu erlangen, um erfolgreich als Sprach- und Integrationsmittler/-in zu arbeiten.

 

Zielgruppe / Teilnahmevoraussetzungen*

  • Eigener Migrationshintergrund oder interkulturelle Erfahrung aus langjährigen Auslandsaufenthalten
  • Bezug von Leistungen nach SGB II oder SGB III (AlG I oder AlG II)
  • Deutsche Sprachkenntnisse mindestens auf Niveau B2
  • Nachweis einer Zweitsprache (in der Regel die Muttersprache)
  • Schulabschluss vergleichbar „Mittlere Reife“ (Realschulabschluss) besser höherer Bildungsabschluss
  • Soziales Engagement
  • Erste Erfahrungen im Dolmetschen von Vorteil
  • Polizeiliches Führungszeugnis ohne Eintrag

* In begründeten Fällen kann von einzelnen Voraussetzungen abgewichen werden.

 

Dauer und Zeitumfang

Start:                   voraussichtlich Oktober 2018

Dauer:                18 Monate in Vollzeit

Unterricht:        Mo. – Fr. von 9.00– 16.00

ca. 2000 Unterrichtseinheiten / Drei Praktika: 15 Wochen

 

Schulungsort

DPFA-Weiterbildung GmbH

Täubchenweg 83

04317 Leipzig

 

Inhalte und Aufbau 

Während der Qualifizierung wechseln sich theoretische und praktische Lernphasen miteinander ab. Der theoretische Unterricht wird durch zwei Praxisphasen mit insgesamt 450Stunden ergänzt. Die zukünftigen Sprach- und Integrationsmittler/innen werden insgesamt in neun Lernfeldern unterrichtet. Sie erwerben Kenntnisse über Grundlagen und Strukturen im Bildungs-, Gesundheits- und Sozialwesen; folgende Inhalte werden vermittelt:

  • Reflexionskompetenz;
  • Soziale Kompetenzen und Kommunikationskompetenzen;
  • Migration und Partizipation;
  • Erziehungs- und Bildungswesen;
  • Sozialwesen und Gesundheitswesen;
  • Theorie und Praxis des Dolmetschens;
  • Fachbezogenes Deutsch sowie flankierende Lerneinheiten (EDV, Bewerbungstraining etc.).

 

Abschlussprüfung und Zertifikat

Die Abschlussprüfungen  (schriftlich und mündlich) entsprechen den Standards des bundesweiten Prüfungskonzepts des SprInt-Netzwerks. Sie werden von der DPFA gemeinsam mit externen Prüfern von den drei folgenden akademischen Institutionen abgenommen und zertifiziert:

  • Für den Fachbereich Gesundheit: Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Institut für Medizinische Soziologie (IMS)
  • Für das Fach Dolmetschen: Johannes Gutenberg Universität Mainz, Fachbereich Translations-, Sprach- und Kulturwissenschaft
  • Für den Fachbereich Sozial- und Bildungswesen: Alice Salomon Hochschule Berlin (ASH)

Die SprInt können nach erfolgreichem Abschluss der Qualifizierung neben der Tätigkeit als selbstständige Dolmetscher/innen SprInt Leipzig Vermittlungsservice auch in Einrichtungen des Bildungs-, Sozial- und Gesundheitswesens arbeiten.

 

Finanzierung

Förderung durch Bildungsgutschein möglich. Wir beraten Sie gern zu weiteren Fördermöglichkeiten. Sprechen Sie uns an!

 

Bewerbung

Notwendige Unterlagen für die Bewerbung:

  • Motivationsschreiben
  • Lebenslauf
  • Qualifikationsnachweise (Zeugnisse, Deutsch-Zertifikate, etc.)
  • ggf. Referenzen als Sprachmittler/in

 

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbungsunterlagen schriftlich oder per Email an:

DPFA-Weiterbildung GmbH

Bildungsstätte Leipzig

z.H. Frau Claudia Hillmann (SprInt)

Täubchenweg 83

04317 Leipzig

E-Mail: claudia.hillmann@dpfa.de